Entdeckungen


Verein Drehungen

Homepage

 

 

Drehungen ist eine feministische Selbstverteidigungstechnik, die von Univ. Lekt. MMag.Hanja Dirnbacher und Kolleginnen entwickelt wurde. Der Verein Drehungen bezweckt Beratung, Bildung und Training von Mädchen und Frauen zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Fähigkeiten zu Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Drehungen ist bestrebt, einen Beitrag zum Abbau von direkten und indirekten Diskri-inierungen von Mädchen und Frauen aus Gründen des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, der sexuellen Orientierung, des Alters oder einer Behinderung zu leisten.

 

Wenn du einen Selbstverteidigungskurs machen möchtest, bist du bei den Drehungen-Frauen in guten Händen!  Hier findest du zusätzlich eine Auswahl an weiteren vielleicht hilfreichen Links.

flit*z Salzburg

Homepage

Facebook

 

Flit*z = Frauen*Lesben*Inter*Trans*Zentrum.

 

Das flit*z ist ein autonomes emanzipatorisches Projekt; ein Kollektiv an Einzelpersonen, die aus verschiedenen Zusammenhängen kommen und ein gemeinsames Ziel verfolgen: Räume für FLIT*-Personen zu schaffen, in denen sich alle frei bewegen und autonom handeln können. Flit*z Salzburg stellt sich gegen jegliche Ideologie der Ungleichheit.

 

Wenn du Räumlichkeiten zur Verfügung stellen oder das flit*z anderweitig unterstützen möchtest, oder wenn dir nicht ganz klar ist, worum es dem flit*z eigentlich geht, hinterlass den Flitzis doch einfach eine Nachricht!

The L-Project

Homepage

Facebook

 

Das L-Project ist ein Projekt aus Großbritannien, das es sich zum Ziel gesetzt hat, dem LGBT-Bullying den Kampf anzusagen; also dem Mobbing jener, die nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen, zum Beispiel lesbischer Mädchen und schwuler Jungs. Die Waffen des L-Projects: Bildung, eine internationale Fangemeinde und zwei großartige Charity Songs.

 

Alles begann mit It does get better, das innerhalb kürzester Zeit weltweit tausende Menschen erreicht und eine Lawine an Solidarität und Unterstützung losgetreten hat. Der zweite Charity Song We are all human, ist sogar noch ein bisschen schöner. 

 

Das L-Project will Hoffnung geben und unterstützt Organisationen, die sich für Gleichheit, Akzeptanz und Vielfalt einsetzen.



Crimson Tale

Homepage

Facebook

 

Die vier Jungs aus England haben 2014 ihre Band Crimson Tale gegründet. Seit September 2015 ist ihre Debüt EP "Unwritten Apocalypse" erhältlich.

 

Die Akustik-Version von Sometimes Pain hat mir auf Anhieb gefallen und die Band hat auch gleich zugesagt, als ich fragte, ob ich den Song für meinen Buchtrailer verwenden dürfte. Die Einnahmen von Sometimes Pain gehen zu 50% an LifeSIGNS, eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich mit dem Thema "Selbstverletzung" beschäftigt. Etwas rockiger gibt es den Song auf der EP.

 

  

FEMBooks

Homepage

 

FEMBooks ist ein hervorragend ausgestatteter Onlineshop für feministisch, emanzipatorische und lesbisch_queere Bücher und Medien.

 

Hinter FEMBooks steht kein Milliardenkonzern, sondern ein vermutlich sehr kleines, definitiv aber ein sehr engagiertes Team.

 

Wer eine Alternative zu Amazon sucht, hat sie mit FEMBooks gefunden (und braucht übrigens nicht mal einen Account, um eine Bestellung aufzugeben). Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

 

 

Der Weiberhof

Homepage

 

Stell dir vor du entdeckst endlich den Kraftort, nach dem du schon so lange gesucht hast. Du verliebst dich auf der Stelle in sämtliche anwesenden Weiber, Lamas, Ziegen, Schafe, Esel, Hühner und Hunde (und Luna, die Katze), und du schläfst in dem sauberen, mit viel Liebe zum Detail ausgestatteten Zimmer, das dir vom Bett aus den Sternenhimmel bietet. Und kein Auto kann dich wecken. Und dann darfst du dort auch noch Bogenschießen, Kanufahren, Malen,  Schreiben, Handwerken, Tiere streicheln und in die Geschichte der einst hier ansässigen Kelten eintauchen. Klingt gut, oder? Und dein Urlaub, deine Weiterbildung, deine Therapie auf dem Frauenferien- und Frauenbildungshof ist sogar leistbar!

 

Dein zukünftiges Lieblingszimmer befindet sich in der Süd-Steiermark. Und zwar hier.

 

 

  

Julia Fraczek

Blog

 

Julia Fraczek ist erst 15, aber bereits Autorin,Verlegerin und Bloggerin. Sie hat sich ihre besten Gedichte und ein paar Freundinnen zusammengesucht, und beschlossen, ein Buch herauszubringen. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Sammlung reflektierter, gefühlvoller Texte junger Leute, die mit viel Ausdrucksstärke u.a. vom Leben, Lieben und Träumen schreiben.

 

"Tausend Lichter" ist als E-Book und Taschenbuch erhältlich und eignet sich hervorragend als Geschenk ;-). 

 

 

Mag.a Katharina Rohrbeck

E-Mail

 

Katharina hat das Korrektorat für "Die letzte Heimat" gemacht und ist die Person die du kontaktieren solltest, wenn du ein ordentliches Korrektorat oder Lektorat für deine erzählenden Texte bzw. für deine Fachtexte brauchst. Sie ist engagiert, flink und sehr gewissenhaft. Ich habe viel von ihr gelernt.

 

 

Alexandra Christina Nobis

Blog

 

Die Autorin Alex und ich haben uns am Arbeitsplatz kennengelernt und irgendwann festgestellt, dass wir beide Bücher schreiben und mit unserem Erstling noch dazu die selbe Zielgruppe bedienen.

 

Alex ist mit ihrem Magiebegabt bereits durchaus erfolgreich. Darin erzählt sie die Geschichte der 16-jährigen Salzburgerin Mandy, die Mitglied eines magischen Zirkels wird. Wenn du es gerne ein bisschen gruseliger hast, darfst du dir Alex' Roman keinesfalls entgehen lassen!

 

Vergiss bitte nicht, Alex bei Gefallen eine tolle Rezension zu hinterlassen!

 

 

Susanne Niebler

E-Mail

 

Susanne ist eine vielseitige Künstlerin, die nicht nur wunderschöne Bilder malt, sondern vor allem auch berührende, wortgewaltige Gedichte  (über Liebe, Abschied und mehr) schreibt. Ihr Lyrikband "DichterKlang" kann direkt über die Autorin bezogen werden (€ 12,-). Vielleicht schreibt sie dir auch eine Widmung hinein ;-).

 

Hier auch gerne die ISBN-Nummer:

978-3-902503-80-0.

  

 

Romana Kandioler

Homepage

 

Ich habe die Autorin Romana Kandioler am Weiberhof (siehe Spalte links ;-)) kennengelernt. Sie war so nett, mir ein Taschenbuch ihres Gedichtbandes "Jonathan fliegt" (als Marie Steiner) zu schenken. Ihr Werk beschreibt sie folgendermaßen:

 

"'Jonathan fliegt' ist die Opferschale, in der ich den Göttinnen und Göttern die Illusion von einer freien, friedvollen und toleranten Welt darbringe, einer Illusion, an der Generationen vor uns gescheitert sind. Jeder revolutionären Phase ist eine Zeit der Häuslichkeit und des Rückzuges gefolgt und die Revolutionäre und Revolutionärinnen sind herumgeirrt und haben nicht wahrhaben wollen, dass die Zeit eine andere geworden ist. Dieses geistige Herumirren habe ich in Worte gefasst."

Klingt doch spannend, oder?

 

Romie war auch so freundlich, mir mit viel Geduld und äußerst engagiert meinen Irland-Krimi "Mord auf Irisch" zu lektorieren.

 

 

Fia Payton

Facebook

 

Fia ist eine junge deutsche Autorin, die den Mut hatte, ein Tagebuch zu veröffentlichen und uns von den lebensgefährlichen Kämpfen zu erzählen, denen ihre Protagonistin Sophie seit Jahren ausgesetzt ist.

 

Bettlektüre ist "Am Ende bleibt das Leben" nicht, denn tatsächlich geht es ums Überleben - jeden Tag. Und das berührt, macht traurig, gibt aber auch Kraft, denn Sophie lässt sich nicht unterkriegen.

 

Fia Payton besticht mit ihrer Ehrlichkeit und erfreut mit der Kreativität ihres Erzählens.  Dieses Buch ist keine Fiktion, umso wichtiger ist es, dass wir es lesen und dass es unter all den Millionen Büchern auch gefunden wird.

 

Ladet euch das (wirklich günstige) E-Book doch bitte einfach herunter und nehmt euch auch die Zeit für ein Feedback! Fia hat keinen traditionellen Verlag, der ihr die Marketing-Arbeit abnehmen würde. Meiner Meinung nach ist das allerdings nur eine Frage der Zeit.

 

 

feministbookshelf

Homepage

 

Feministisch, inklusiv, sensibel, reflektiert, auf Augenhöhe. Das feministische Bücherregal ist eine Plattform für feministische Kinder- und Jugendmedien und genderneutrales Spielzeug.


Die Betreiberin ist bemüht, für die Kinder und Jugendlichen in deinem Leben das zu finden, was du möglicherweise längst suchst, aber im 08/15-Handel noch immer nicht entdecken kannst.

 

Vorbeischauen kostet nichts, macht sich möglicherweise aber durchaus bezahlt, wenn du auf der Suche nach pädagogisch wertvollen Geschenken sein solltest. Twitter: @fembookshelf

 

  

Viktoria Weber

 

... ist die Cousine einer  lieben Freundin, und die hat jetzt ein Buch für Jugendliche mit dem Titel Mondjunge geschrieben.

 

Der Kurzroman handelt von der 16-jährigen Toby, der das Leben übel mitgespielt hat und die mit dementsprechend wenig Fröhlichkeit durch die Welt geht. Bis sie jemanden kennenlernt, der das ändert.

 

Bitte reinschauen, bestellen, lesen und der jungen Autorin Feedback zu ihrem Erstling geben!

 

 

Rebekah McCrorie

Homepage

 

Diese junge Schottin ist gerade mal 10 (!) Jahre alt und hat schon ihr erstes Buch geschrieben. "Monster, Monster!" erzählt von ihrer Angst vor eben solchen, und hat eine ganz entzückende Auflösung. Was mich besonders beeindruckt hat: Rebekah hat sich die Mühe gemacht, ihre Geschichte auch zu reimen! Die liebevollen Illustrationen stammen übrigens von ihrem stolzen Vater. 

 

Das Buch richtet sich an eher jüngere Kinder und eignet sich hervorragend zum Vorlesen. Natürlich ist es in Englisch, aber das ist schnell auch während des Vorlesens übersetzt. 

 

Rebekah würde sich sicher über eine weitere internationale Bestellung freuen. Sie schreibt auch Widmungen für eure Kids. Macht ihr doch die Freude, bitte!

 

"Monster, Monster!" ist günstig und wird auch prompt geliefert.